English version of this page

Bedingungen

Unterkunft: Der Empfänger des Gastdienstes stellt für den/die Gastdienst-Leistenden eine angemessene Unterkunft (mit Kochgelegenheit) kostenfrei zur Verfügung: ausreichend geräumig, sauber und aufgeräumt (s.o. – in der Regel im Pfarrhaus oder Ferienwohnung).

Ohne kostenlose Unterkunft ist der Gastdienst hinfällig. Sie sollte beiderseits auch mit dem je eigenen Partner geklärt sein, damit die Vermittlung nicht unvermutet daran scheitert

Kosten für An- und Abreise (auch zum Vor-Besuch) trägt der Gastdienst-Leistende. Darüber erhält er/sie von der EZG eine Spendenquittung. Er / sie schickt eine Rechnung an die EZG mit dem Vermerk: Ich verzichte gegen Spendenquittung auf die Kostenerstattung.

Dienstfahrten und Bürokosten am Ort trägt die Gemeinde oder der Kirchenkreis. Haftpflicht- und Unfallversicherung sind über ECCLESIA gewährleistet.